Kostenübernahme

 

Die Kosten richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte:

https://www.pvs-se.de/unser-service/downloads/goae-goz/

 

Niederfeld MRT haben keine KV-Zulassung. Das heisst, gesetzliche Kassen übernehmen die Kosten nur auf Einzelantrag bei besonderer Begründung:

Zum Beispiel bei stark übergewichtigen Patienten, MRT in Narkose (auch bei Kindern), Menschen mit starker Platzangst sowie bei bestimmten medizinischen Implantaten, die nicht in  starke Magnetfelder gebracht werden dürfen.

Einen Vordruck für die Beantragung der Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung finden Sie hier: 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Prof. Dr. med. Hans-Martin Klein