• Offene Niederfeld-MRT verwenden Magnete mit einer Feldstärke < 5000 Gauss (0,5 Tesla).
     
  • Bei dieser Feldstärke kann man offene Permanentmagneten verwenden.
     
  • Sie sind sehr schonend: Die elektromagnetische Strahlung beträgt nur ca. 1% eines Hochfeldgerätes.
     
  • Sie sind sehr sicher: Keine Gefahr durch das statische Feld, keine ´missile artifacts´.
     
  • Sie sind daher besonders geeignet für Patienten mit Platzangst, Übergewicht,
    für Kinder, in der Schwangerschaft und für Patienen mit Fremdkörpern oder Implantaten.

     
  • Auch MRT in Narkose sind gefahrlos möglich.
     
  • Moderne offene Niederfeld-MRT sind hochwertig:
    Sie besitzen Array-Spulen, starke Gradientenfelder und eine moderne Signal- und Bildverarbeitung
    Sie bieten einen guten T1-Kontrast, w
    enig Bildstörungen durch Bewegung oder Metalle, insbesondere bei Implantaten oder Fremdkörpern.
     
  • Und sie sind ökologisch:
    Der Magnet hat eine Nutzungsdauer von 100 Jahren.
    Die Sonnenenergie vom Dach unseres Gebäudes reicht für den Betrieb aus.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Prof. Dr. med. Hans-Martin Klein